• Hier jetzt auch mal ein Bildchen vom Vorsignal. Nach der dritten Änderung bin ich mit dem Druckergebnis sehr zufrieden, das Anmalen muss ich noch über!!


    Die Signaltafel ist als getrenntes Teil gedruckt, hier können noch LED's eingebaut werden und durch den Mast können die Kabel

    nach unten geführt werden. Wenn man genau hinsieht, kann man die vier (D=0,7 mm) riesigen Löcher erkennen.


    P1000891.jpg


    LG Erhard

  • So, das Thema Weichenlaterne ist für ich erfolgreich abgeschlossen!


    Nachdem ich erfolglos versucht hatte, an die 0402 Drähte anzulöten, habe ich mir bedrahtete LED’s bestellt und die sind heute angekommen.


    Das Unterteil ist nun transparent gedruckt und obere Bereich, der in die Laterne von unten eingeführt wird, ist weiß, der Rest schwarz lackiert. Die eigentliche Lampe ist nach wir vor aus schwarzem Resin gedruckt und ich habe jetzt eine 0201 LED eingebaut. Auf dem Bild ist der Trix-Weichenanschluss gezeigt, aber der Anschluss zum Einkleben eines bis D 1,3 mm Messingrohrs auch machbar und gedruckt!


    P1000897.jpg


    P1000896.jpg


    LG Erhard

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von etsaffm ()

  • Hallo

    Ich beochte schon die ganze Zeit, was Du aus deinem 3D-Drucker holst. Ich bin wirklich begeistert. Deine Spannwerke würden sehr gut in meinen Bahnhof passend würden.

    Dein Vorsignal finde ich interessant. Ich hätte aber in der Tafel, das Kreutz nicht erhaben gemacht, oder täuscht das. Die Weichenlaternen sind auch wieder so eine Sache, die bei mir völlig fehlt.

    Also wenn du nun noch ein Hohes Sperrsignal baust, hast du meinen vollen Respekt. Die fehlen bei allen Kleinserienherstellern. Ich weiß ja nicht wie deine Preise liegen würden. Ich könnte mir vorstellen, das du im Preis zwischen den Atrappen und den Viessmann Signalen liegst.


    Also wenn Du ein Gewerbe anmeldest, hast du mich schon als Kunde.


    Gruß Rolf

  • Hallo Rolf und die anderen Spassbahner,


    was haltet ihr von diesem hohen Sperrsignal?


    Sperrsignal_Schirm_Spur_N.jpg


    Der Mast wirkt etwas zu dick, ist aber nur 1,7 x 1,5 mm. Bei einer Gesamthöhe des Signals von ca. 30 mm wird es aber nicht feiner gehen. Das Eigentliche Signal ist 5 x 3,6 x 2,5 mm und ist vorgesehen für 4 x 0201 LED's. Die Kabel können durch den Mast nach unten geführt werden! Möglicherweise sollte man den Betonsockel noch etwas vergrößern.


    Kommentare gerne willkommen!!


    LG Erhard

  • Hallo Erhard

    Das ist ja wieder was ganz feines. Bei einem hohen Sperrsignal, hatte ich eher an ein Formsignal gedacht.


    http://rgebhard.de/seite733.htm


    Diese Signale werden immer gebraucht, wenn Formsignale aufgestellt werden.


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/kaiw-7t-d947.jpg


    Ich würde keine sehr hohen Ansprüche an solch ein Signal stellen. Beleuchtet müsste nicht unbedingt sein.


    Von Arnold bekommt man gelegentlich die Attrappen. Nicht so was richtige, da sie immer Frei zeigen.

    https://i.ebayimg.com/thumbs/i…kAAOSw8H1adcwl/s-l225.jpg


    Viessmann 4409 N Form Sperrsignal Höhe 35mm. Bei mindestens 6 Signale für je 30 Euro, wird das schon eine Hausnummer.

    https://i.ebayimg.com/images/g/5h4AAOSw1GlaXchL/s-l1600.jpg


    Ich stelle mir einen Preis dazwischen vor. Ob das Preislich machbar ist, keine Ahnung.

    Ich habe mir mal überlegt wie man das machen könnte.

    Ein Gedanke wär, den schwarzen Kasten teilbar zu machen. In dem der weiße Körper ruht. Der weiße Körper sollte eine Bohrung enthalten, in dem ein kleiner Messingstab geklebt werden kann. Dieser 1mm Messingstab dient dann zum bewegen des weißen Körpers. Ob man in den schwarzen hinteren Kasten unten eine Aussparung für eine SMD-LED macht, der den weißen Körper von unten beleuchtet, kann ich mir nicht vorstellen. Dadurch würde das Signal sicher zu schwach, mit dem Mast verbunden sein.


    Ich bin nicht der große Erklärbär, darum habe ich mal eine kleine Skizze gemacht.


    IMG_7049.JPG


    Gruß Rolf

  • Hallo Lichtsignal-Fummler,

    ich hab ja auf meiner Drehscheibe die Lichtsperrsignale von Viessmann verbaut (Bilder kommen in den nächsten Tagen). Die Lichter sind im Durchmesser zwar vorbildlich klein, ABER dadurch werden die Lichter so dünn und kaum sichtbar.

    In unserer Baugröße N sollte nicht nur auf die Größe/Durchmesser der Lichter geachtet werden, sondern auch dass man aus 1m bis 2 m Entfernung auch mit normalem Auge (und nicht mit Lupe) die Lichter noch sehen kann, sonst lohnt sich der ganze Aufwand kaum und man könnte sich mit Atrappen begnügen.

    Es gilt also einen guten praktischen Kompromiss zu finden.


    Deshalb denke ich, 0,7 mm Lochdurchmesser könnte schon passen. Da sitzt dann eine 0604 SMD LED dahinter und leuchtet das Loch voll aus. Ich habe die 06er bei meinen beleuchteten Autos verbaut, und da machen die schön fettes Licht. Die 06er SMDs kann man auch noch (unter der Lupenlampe und einer Fixiervorrichtung) sehr gut selbst bedrahten.


    Gruß

    Bernd.

    SaMoBa - Steuerung anologer ModellBahnen mit einem PC ---> Homepage und Tagebuch

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bernd ()

  • Bernd das stimmt, ich habe ein Viessmann Lichtsperrsignal als Deckungssignal, unter meiner Bahnsteigüberdachung hängen. Von der Beleuchtung kann man dass vergessen.

    Ich nutze nur noch die Arnold Lichtsperrsignale. Die sind zwar eher für TT geeignet. Aber umgebaut auf LEDs gut zu erkennen.

    Meine Besucher sind keine Bahnfanatiker und für die muss der Gesamteindruck stimmen. Also Lichtsignale müssen leuchten. Aber da soll jeder seiner eigenen Philosophie folgen.

    Gruß Rolf

  • Hallo Rolf,


    also wenn du die Mechanik bzw. den Antrieb der Scheibe übernimmst, dann sollte das funktionieren.


    Wir machen einen dreiteiligen Signalkopf, Ich denke 3 x 3 x 3 mm, so groß wie die Weichenlaterne!


    1) Vorderteil machen wir ein ca. 2 mm Loch, schwarz gedruckt

    2) Rückwand mit Vertiefung für eine 0402 LED, schwarz gedruckt

    3) Scheib, ca. 2,5 mm, transparent gedruckt und wird weiß mit schwarzen Balken lackiert, diese Scheibe wird in dem Gehäusevorderteil geführt und hat einen seitliches Loch zur Aufnahme einen Stellhebels (Messingrohr?!)


    Der Mast wird aus 1 mm Messingrohr hergestellt, durch den auch die Zuleitungen der LED gelegt werden.


    Werde morgen mal eine Zeichnung zur weiteren Diskussion im Forum erstellen.


    LG Erhard