Frage zu Kurzkupplungen

  • Hallo Freunde,


    ja, ja, der Alte nervt wieder mal mit seinen blöden Fragen zu Selbstverständlichkeiten. ||


    Aber, Ich habe hier ein paar TEE-Wagen von MT, alle mit normaler Kupplung. Nun gibt es ja diese Kurzkupplungen vom Fleischmops in zweierlei Ausführungen. Die eine Sorte passt nur in dafür vorgesehen Steckhalterungen, die anderen werden mit einem Stift und einer Feder fixiert. Was hat das mit meinen MT-Wagen zu tun?

    Nun, die Kupplungshalterungen der MT-Wagen und der Fleischmopswagen sind unterschiedlich. Die von MT sind erheblich länger, als die von Fleischmann. Ich fürchte, da würden die KK von Fleischmann nicht passen. Was also könnte man hier alternativ nehmen?


    Gibt es nicht markengebundene Hersteller dazu? Wenn ja welche?


    Wer weiß was?



    etwas in Nöten


    OldmaN

    ::Mobaplatt:

  • Hallo Dieter,


    wegen Unzuverlässigkeit der gfn-Erbse habe ich diese bei allen Wagen entfernt. Auch den Umbau von Wagen ohne Kinematik auf die von gfn angebotene Umrüstung habe ich gelassen.

    Was Sinn machen könnte, wäre der Umbau der Normalklaue auf die Von Eichhorn angebotene mit kurzem Schaft. Ich habe das mal bei ein paar Talbot-Schotterwagen gemacht, aber wenn ich alle Wagen mit den alten Kupplungen umrüsten wollte.....


    Grüße Michael Peters

  • Danke Michael,


    okay, das heißt also, dass man davon besser die Finger lassen soll. Was ich auch mache, da ich keine Entkuppler verwende, ich knipse an den Kupplungen diese Dorne weg. Die machen immer wieder an Weichen, oder am Anfang/Ende einer Steigung Probleme. Seit ich das mache, habe ich kaum noch Probleme.


    Grüßle


    Dieter der OldmaN

  • Na dann kann ja Deine 39er bald wieder dampfen!


    Bis dann wieder ein kleines bisschen zuviel Strom fliesst, und den Stromabnehmern* in der Lok den Garaus macht ...



    *) Als Besitzer einer 39er sollte man immer zwei, drei Sätze Stromabnehmer auf Lager haben :D

    Viele Grüße, Alex



    "Fahren wir schon?"
    "Nein, die freundlichen Mitarbeiter aus dem DB-Kundencenter tragen die Landschaft vorbei"