Objektive - Keine Unterschiede erkennbar?

  • MoinMoin,


    nachdem ich inzwischen einige Objektive mein Eigen nenne, wollte ich einen halbwegs seriösen Test machen, um die Unterschiede festzustellen.


    Vorab: Es gibt gewaltige Unterschiede.


    Das Equipment:


    Nikon D7100
    Nikkor 50mm 1.8G (FX)
    Tamron 90mm (FX)
    Sigma 18-250 (DX)


    Wie anhand der in Klammern stehenden Kürzel zu erkennen ist, sind die Festbrennweiten für Vollformatsensoren geeignet, während das Sigma für Halbformat ausgelegt ist. Bei "FX" ergibt sich dadurch eine Brennweitenverlängerung (Cropfaktor) um 1,5.


    Die Testumgebung beinhaltete einen Tisch, ein Stativ, einen reinweisen Hintergrund/Unterlage, sowie zwei Softboxen mit 5500K; Weißabgleich wurde entsprechend durchgeführt. NICHT eingestellt habe ich die Belichtungskorrektur an der Nikon, das kommt erst noch :)


    Die Bilder wurden mit UFRAW als .jpg gespeichert, und auf dann auf forentaugliche 1280x853 herunter gerechnet, dabei gehen leider einige Unterschiede verloren, und einige neue kommen hinzu :( Wer sich mehr dafür interessiert, dem stelle ich gerne die Raw-Dateien zur Verfügung (eine Datei: 26MB ;) )


    Alle Aufnahmen wurden einmal mit Offenblende, einmal mit Blende 8 durchgeführt; in dieser Reihenfolge sind auch die Bilder eingestellt. Fokussiert wurde auf das Windleitblech.


    Beginnen wir mit dem Sigma, die Einstellung erfolgte auf ca. 90mm.



    DSC_5360.jpg DSC_5361.jpg


    Das Tamron 90mm:


    DSC_5362.jpg DSC_5363.jpg


    Das Nikon 50mm:


    DSC_5364.jpg DSC_5365.jpg


    (Ja, das erste Bild hat tatsächlich einen scharfen Bereich *g*)




    Hier fällt auf, dass das Sigma bei Offenblende starke Vignettierungen hat; während die Farbwiedergabe des Tamron eher als blas zu bezeichnen ist.


    Dann hat mich noch Schärfe der verschiedenen Objektive interessiert. Aus diesem Grund habe ich aus den ursprünglichen Bildern einen Ausschnitt von 853x1280 ausgeschnitten - von links nach rechts: Sigma, Tamron, Nikon.


    Ausschnitt DSC_5360.jpg Ausschnitt DSC_5363.jpg Ausschnitt_DSC_5364.jpg


    Wer jetzt genau hinsieht (ich empfehle den Fleck auf dem Windleitblech) wird festellen, das die Schärfe der Objektive doch sehr unterschiedlich ist - dies liegt nicht an einer mangelnden Fokussierung, sondern an der Abbildeleistung der Objektive. Während der Fleck von Sigma eher verwaschen ist, ist er beim Tamron scharf gezeichnet, und beim Nikon knackenscharf.
    Aber auch die Staubkörner (und ich hab die Lok vorher abgestaubt ...) werden von Nikon einwandfrei abgebildet, während das Sigma "gnädig" ist, und mehr eine andere Farbe daraus bastelt ....


    Fazit: You get, what you've paid vor - gute Objektive kosten einfach Geld, und die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht. Meine Knipsere wird jetzt immer weiter in Richtung "nur mit Festbrennweite" gehen.


    War's Interessant? Dann freu ich mich über Antworten ;)

    Viele Grüße, Alex



    "Fahren wir schon?"
    "Nein, die freundlichen Mitarbeiter aus dem DB-Kundencenter tragen die Landschaft vorbei"

  • Ich geb mal a bisserl mit meinen Objektiven an *g*


    Zuerst das Reiseobjektiv, nicht sonderlich lichtstark,nicht perfekt in der Schärfe, etc, etc .... Einfach praktisch, weil es einen sehr weiten Bereich abdeckt.


    DSC_6262.JPG


    Dann das 90mm Tamron F2.8


    DSC_6261.JPG


    Das Nikon 50mm F1.8


    DSC_6263.JPG


    und das Sigma 24mm F2.8


    DSC_6260.JPG



    Auf meiner Wunschliste hab ich noch drei Objektive:


    Sigma 8-16mm, f4.5 - 5.6, nicht sehr lichtstark, aber derzeit wohl das (Zoom-) Objektiv mit dem extremsten Weitwinkel. Perfekt, um Lokomotiven aus nächster Nähe formatfüllend zu knipsen.


    Sigma 20mm f1.4, sehr lichtstarkes Weitwinkel, mittelgroße Objekte auf kurze Distanz formatfüllend und freigestellt ablichten, Nachtaufnahmen, etc.


    Sigma 150-600mm f5.6 in der Sports-Ausführung. Perfekt für Tieraufnahmen - Photographieren, ohne das man in ihre Fluchtdistanz kommt. Da gäbe es zwar als weitaus bessere Alternative das da, allerdings gibt es da ein Problem - ich glaube, das seht ihr selbst :D

    Viele Grüße, Alex



    "Fahren wir schon?"
    "Nein, die freundlichen Mitarbeiter aus dem DB-Kundencenter tragen die Landschaft vorbei"

  • Sigma 8-16mm, f4.5 - 5.6, nicht sehr lichtstark, aber derzeit wohl das (Zoom-) Objektiv mit dem extremsten Weitwinkel. Perfekt, um Lokomotiven aus nächster Nähe formatfüllend zu knipsen.

    Erledigt :D


    Bilder kommen in Kürze *g*

    Dateien

    • DSC_6492.jpg

      (83,2 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Viele Grüße, Alex



    "Fahren wir schon?"
    "Nein, die freundlichen Mitarbeiter aus dem DB-Kundencenter tragen die Landschaft vorbei"