Endlich geschafft: Neues Selbstbau-Projekt - 8-fach GBM für SX - fertig gebracht

  • @ Frank:
    Eine Kopie meiner Homepage ist sicher keine Lösung des Rätsels :D

    ===> MoBa mit Selectrix <===
    Selbstbauelektronik für SX:
    Mein MoBa-Portal:
    Digital: Selectrix (SX) mit: CC2000 (mit/ohne Update-Chip), FCC, RMX, MC2004, versch. Interfaces & Decoder sowie Encoder, Selbstbauelektronik, vorrangig D&H Lokdecoder, Software: TC5.8, ST-Train, RocRail, MoBa. H0 und N

  • Update: Doku zum GBM-8-V1 fertig drunk
    Link:


    Vielen Dank auch an den fleißigen Schreiberling 8)


    Viele Grüße
    SX1-Norbert

    ===> MoBa mit Selectrix <===
    Selbstbauelektronik für SX:
    Mein MoBa-Portal:
    Digital: Selectrix (SX) mit: CC2000 (mit/ohne Update-Chip), FCC, RMX, MC2004, versch. Interfaces & Decoder sowie Encoder, Selbstbauelektronik, vorrangig D&H Lokdecoder, Software: TC5.8, ST-Train, RocRail, MoBa. H0 und N

  • Hallo,


    da würde sich ein Kehrschleifen Modul anbieten, das auf GBM basis das Gleis umschaltet.


    Verfolge das ganze mit großem Interrese, da ich gerade auf Digital umstelle.


    Grüßle Dirk

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von puffbohne ()

  • Also vorrangig fehlt jetzt noch ein preiswerter Lichtsignaldecoder :D :D :D


    Nicht, das ich Norbert Stress machen möchte, nein, niemals :D



    Viele Grüße,


    Alex

    Viele Grüße, Alex



    "Fahren wir schon?"
    "Nein, die freundlichen Mitarbeiter aus dem DB-Kundencenter tragen die Landschaft vorbei"

  • Hallo Dirk,


    der gesuchte Begriff ist von dir leider auch falsch genannt :(



    Hallo Alex,


    gute Idee :P , aber dieses DIY-Projekt ist auch schon ............ fast fertig und es ist keine Ableitung von einem GBM, da der Lichtsignaldecoder Ausgänge hat - sorry, leider auch nicht die richtige Idee ;(


    P.S. du hast eine normale Mail über dein(e) ISDN-Leitung/Postfach


    viele Grüße zum bevorstehenden Wochenende :zwinker:
    Hans

  • @Dirk

    oder ein Eingangsmodul für Taster

    *bing* *bing* *bing*
    RICHTIG :-)


    Alex :
    Keine schlechte Idee mit dem Lichtsignaldecoder... Was soll er denn Deiner Meinung nach alles können?
    Sowas ähnliches habe ich schon fertig für den Verein - diesen allerdings arg einfach und direkt auf unsere Anforderungen / festen Signalbilder Programmiert:

    Das Modul müsste halt "nur" parametrisierbar gemacht werden und das Layout noch etwas behübschen (z.B. Drahtbrücken weg, für paar Platinen für den Club allerdings okay)...
    Also, Vorschläge erbeten!


    Grüße
    SX1-Norbert

    ===> MoBa mit Selectrix <===
    Selbstbauelektronik für SX:
    Mein MoBa-Portal:
    Digital: Selectrix (SX) mit: CC2000 (mit/ohne Update-Chip), FCC, RMX, MC2004, versch. Interfaces & Decoder sowie Encoder, Selbstbauelektronik, vorrangig D&H Lokdecoder, Software: TC5.8, ST-Train, RocRail, MoBa. H0 und N

  • Hi Norbert,


    zuerst mal die Idee mit der Tastersteuerung: Find ich auch gut, gibt es doch die Möglichkeit, auf einfachen Weg sich ein Stellpult zu bauen, und ohne PC einen fahren zu lassen :)


    Und nu zum Lichtsignaldecoder (hab schomal kurz auf der HP gelesen):


    Er muss von TC, Rocrail und STT unterstützt werden :)


    Und eine Überblendenfunktion, deren Zeitdauer programmiert werden kann, sollte auch drin sein - sofern das nicht zu aufwendig ist, und das Dingens dann preislich in ungeahnte Höhen schwingt ;)


    Und das übliche: Er darf nix kosten :D :D :D


    .. udn wenn ich wieder wach bin, dann fällt mir bestimmt noch was ein ...


    Grüße,


    Alex

    Viele Grüße, Alex



    "Fahren wir schon?"
    "Nein, die freundlichen Mitarbeiter aus dem DB-Kundencenter tragen die Landschaft vorbei"

  • Hi Alex,


    ich bin zwar nicht Norbert, greife aber mal vor.


    Zitat

    die Idee mit der Tastersteuerung: Find ich auch gut, gibt es doch die Möglichkeit, auf einfachen Weg sich ein Stellpult zu bauen


    Nicht nur das, dat Dings soll auch per Taster (Analoges Schalten) Servos im SX-System steuern. :):):)



    Ich glaube jetzt wird`s eng mit deinen Wünschen.


    Zitat

    Er muss von TC, Rocrail und STT unterstützt werden


    Das macht das Dings über den SX-Bus mit links


    Zitat

    Und eine Überblendenfunktion, deren Zeitdauer programmiert werden kann,


    Daran wird gearbeitet :) , kann aber noch dauern


    Zitat

    Er darf nix kosten


    Hi - Alex, wach auf, :konfuzius: es ist ein Traum :Dfun1fun2fun3


    liebe Grüße
    Hans



    P.S.
    Hi Dirk (puffbohne)
    10points Herzlichen Glückwunsch !!!!!!!!!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Gast ()

  • Hi - Alex, wach auf, :konfuzius: es ist ein Traum :D fun1 fun2 fun3


    ... ich habs befürchtet :D

    über dein(e) ISDN-Leitung/Postfach

    .. die Zeiten sind scho wieder vorbei, hab mir jetzt von Fonic einen Stick geholt (nachdem Aldi die Garantie verweigert hat) - und der funzt einwandfrei.



    Gruezi,


    Alex

    Viele Grüße, Alex



    "Fahren wir schon?"
    "Nein, die freundlichen Mitarbeiter aus dem DB-Kundencenter tragen die Landschaft vorbei"

  • zuerst mal die Idee mit der Tastersteuerung: Find ich auch gut, gibt es doch die Möglichkeit, auf einfachen Weg sich ein Stellpult zu bauen, und ohne PC einen fahren zu lassen :)

    Richtig :-)


    Er muss von TC, Rocrail und STT unterstützt werden :)

    Welche Software den Decoder ansteuert, ist dem Decoder egal, er wartet nur die Informationen aus, die auf dem (SX-) Bus liegen.


    Und eine Überblendenfunktion, deren Zeitdauer programmiert werden kann, sollte auch drin sein - sofern das nicht zu aufwendig ist, und das Dingens dann preislich in ungeahnte Höhen schwingt ;)


    Aufwendiger als einfaches "ein/aus" auf jedenfall. Das kostet keinen Euro mehr, aber Zeit... Die SX-Basteleien sind ja bei mir Hobby, jeder kann mitmachen und/oder nachbauen - alle Infos dazu auf meiner Homepage. Und da es Hobby ist und solche Features keinen erhöhten Hardware-Aufwand bedeuten (sofern man das per Soft-PWM realisiert), treibt das auch keine Kosten in die Höhe. Anders sieht das bei Decodern aus, die gewerblich angelegt sind, da muss man - zurecht(!) - auch die geistige Arbeit mit dem Preis honorieren. Dafür hat man bei gewerblichen/industriellen Decodern auch eine professionelle Hotline zur Verfügung, da diese Anbieter den ganzen Tag nix anderes machen. Bei mir läuft Hobby stets nebenbei und muss sich dem restlichen Leben ein und teils unterordnen.


    Und das übliche: Er darf nix kosten :D :D :D

    Nun ja, die Hardware kostet schon paar Euro, den Rest kannst Du Dir dann bei mir runterladen...
    Oder Du bist "Hardcore-Bastler": Kannst das Layout von meiner Homepage ziehen und selber die Leiterplatte ätzen und bohren... Viel Spaß dabei :D


    .. und wenn ich wieder wach bin, dann fällt mir bestimmt noch was ein ...

    Das ist wohl oder übel zu befürchten 8o 8|



    Viele Grüße
    SX1-Norbert

    ===> MoBa mit Selectrix <===
    Selbstbauelektronik für SX:
    Mein MoBa-Portal:
    Digital: Selectrix (SX) mit: CC2000 (mit/ohne Update-Chip), FCC, RMX, MC2004, versch. Interfaces & Decoder sowie Encoder, Selbstbauelektronik, vorrangig D&H Lokdecoder, Software: TC5.8, ST-Train, RocRail, MoBa. H0 und N

  • Hallo ihr Digital-Freaks,


    Nachtrag zum SX GBM-8 Thema:


    Der GBM-8 kann auch in Mehrformatsystemen/Zentralen/Bussystemen verwendet werden, also eine DCC-Zentrale (oder auch MM-Zentrale) für den Fahrbetrieb und
    die Rückmeldung muss dabei über eine zweite Zentrale oder Interface, die den schnellen und unkomplizierten SX-Bus unterstützen, erfolgen. :spock:


    Der Test dazu wurde gestern erfolgreich abgeschlossen :):):)


    grüße
    Hans
    (Chef-Tester) - der Titel wurde mir veliehen fun2

  • (Chef-Tester) - der Titel wurde mir veliehen

    Nicht nur, Test-Gott war/ist auch im Rennen applaus

    ===> MoBa mit Selectrix <===
    Selbstbauelektronik für SX:
    Mein MoBa-Portal:
    Digital: Selectrix (SX) mit: CC2000 (mit/ohne Update-Chip), FCC, RMX, MC2004, versch. Interfaces & Decoder sowie Encoder, Selbstbauelektronik, vorrangig D&H Lokdecoder, Software: TC5.8, ST-Train, RocRail, MoBa. H0 und N

  • Stimmt, Test-Gott (selbstverliehener Titel) war im Rennen - und Test-Gott veröffentlich hier sein Ergebnis:


    Der GBM, den mir Schnorpser freunlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt hat, ist - im Vergleich zu den von mir bisher eingesetzten Stärz-GBMs - recht handlich, und überzeugt durch - obwohl mit den optionalen PTC's bestückt - einen zurückhaltenden Einsatz von Bauteilen, dadurch ist der Zusammenbau auch von Elektroniklegastheniker stark vereinfacht worden.


    Die Programmierung über die MS-1 ist innerhalb von Sekunden erledigt, da eine "sinnvolle" Grundkonfiguration bereits vorhanden ist. Adresse eingeben - das wars. Sehr schön: Die Programmierung kann im in der Anlage integrierten Zustand erfolgen; dies ist leider nicht selbstverständlich.


    Im Dauerbetrieb über zwei Tage hinweg traten bei mir (reiner DCC-Fahrbetrieb, das bringt gelegentlich Hardware an ihre Grenzen ...) keinerlei Probleme auf; der GMB macht einfach das, was er machen soll.


    Fazit: Für einen vergleichsweise kleinen Betrag von 40 Euro für den Bausatz mit PTC's bekommt man einen guten und zuverlässigen GBM.(Auf Wunsch lötet Digitalo den Bausatz auch zusammen.) Für mich kam er nur zwei Jahre zu spät auf den Markt :) (Trotzdem wird Norbert mein Haus- und Hoflieferant, weil: Ein paar brauch ich noch, weil mein Betriebswerk ja auch noch aussteht :) )


    Wer Interesse an den dem GBM hat, wendet sich am besten an schnorpser oder digitalo


    Norbert: applaus


    Viele Grüße,


    Alex

    Viele Grüße, Alex



    "Fahren wir schon?"
    "Nein, die freundlichen Mitarbeiter aus dem DB-Kundencenter tragen die Landschaft vorbei"

  • Hallo Alex,


    das hast du aber fein gesagt - ach nein - geschrieben :D


    Ein Hinweis von mir noch dazu:
    Bausätze können zum gleichen Preis von "Schnorpser" oder auch von/bei meiner Wenigkeit bezogen/bestellt werden.
    Wer sich den Zusammenbau aber nicht zutraut, dem biete ich an, auch noch das Löten zu übernehmen - also fertig gelötet bitte direkt nur bei mir bestellen.


    grüße
    Hans

  • Hallo zusammen,


    und alle Interessenten der hier vorgestellten Gleisbelegtmelder.
    NUN sind die GBM`s auch lieferbar, die ersten Platinen sind fertig und der Test an mehreren Exemplaren hat auch die Alltagtauglichkeit im harten Betriebseinsatz der Modellbahn bewiesen


    Wer das visuell sehen will, anbei ein Bild der aktuellen Version mit 2 x SX-Bus (DIN-Stecker 5-pol) und 2 x SX-Bus nach MTTM/D&H Norm mit 10-pol. Flachkabel.


    grüße
    Hans-Jochen