Schaltdecoder für Lichtsignale

  • Hallöchen, mal eine Frage an die DCC Spezialisten!


    Bisher setze ich zu 100 % die Digitalkomponenten von Lenz ein. Da ich jetzt aber anfange die Hautstrecke mit Lichtsignalen zu versehen, frage ich mich, ob ich weiterhin bei dieser Philosophie bleibe oder kostengünstigere Komponenten einsetzen sollte. Normalerweise würde ich den LS100 einsetzen, der kostet aber so um die 60 Euronen und kann vier zwei begriffige Signale ansteuern. Also pro Signal 15 Euronen. Gibt es vielleicht Schaltdecoder, die kostengünstiger sind und ggfs. nur ein oder zwei Signale schalten?


    Freue mich auf eure gute Ratschläge und Tip's


    LG Erhard


    :FB: guten Vorschläge!

  • Da bin ich raus, so als SX-Schalter .... hätte auch nur Michaels Vorschlag machen können.

    Ich gehe allerdigns mal davon aus, das die günstigeren DCC-Bausätze genauso gut sind; Lenz lässt sich ja den Namen auch ganz gut bezahlen.

    Lokdecodermäßig hab ich beispielsweise mit Kühn gute Erfahrungen gemacht (auch guter Support), soweit mir bekannt ist, bietet Kühn auch Schaltdecoder an.

    Viele Grüße, Alex



    "Fahren wir schon?"
    "Nein, die freundlichen Mitarbeiter aus dem DB-Kundencenter tragen die Landschaft vorbei"

  • Moin,


    das wäre der Kühn WD10, der für 4 Schaltvorgänge taugt und ca. 35 € in der Bucht kostet. Aber da gäbe es noch den von Digikejis der sollte mehr können, für etwa 6 Signale reichen, wenn ich das richtig interpretiere und kosten etwa 10 € weniger.


    Schau Dich da mal um, Erhard.


    Grüßle


    OldmaN

  • Erhard,

    ich muß mich berichtigen, mit einem dieser Digikeijs-Schaltdecoder kannst Du 8 (acht!) zweibegriffige Signale schalten.

    siehe Betriebsanleitung ab Seite 18. Die gibt es als Download. Bei Digikeijs kostet der 32.95€ ! Geteilt durch 8 = 4,21 pro Signal oder Weiche.


    Vielleicht hilft es Dir ja


    OldmaN